Rundreise durch Namibia und S├╝dafrika

Knapp drei Wochen bereisen wir die Nachbarl├Ąnder und berichten hier!

Karte
Kosten
1465ÔéČGAdventures Tour & weitere Eintritte
700ÔéČFlug FRA > WDH und CPT > FRA
149ÔéČSnacks & Verpflegung in Kapstadt
75ÔéČ5 N├Ąchte in Kapstadt
19ÔéČTaxi & Uber
Die angegebenen Kosten beziehen sich auf den Preis pro Person,
es sind 19 ├ťbernachtungen enthalten.
Unsere Unterk├╝nfte
Urban Camp Windhoek

Urban Camp Windhoek

Sch├Âner Campingplatz am Stadtrand von Windhoek
Amanpuri Travellers Lodge Swakopmund

Amanpuri Travellers Lodge Swakopmund

Weitl├Ąufige Unterkunft inmitten von Swakopmund
never@home Kapstadt

never@home Kapstadt

Sch├Âne Hostel beim Green Point mitten in Kapstadt
Unsere Empfehlungen
Stefan Loose Reisef├╝hrer Namibia

Stefan Loose Reisef├╝hrer Namibia

Dein perfekter Reisebegleiter in Namibia
GAdventures Kapstadt & D├╝nen

GAdventures Kapstadt & D├╝nen

Namibia und S├╝dafrika on a Shoestring
GAdventures vom Kap nach Namibia

GAdventures vom Kap nach Namibia

Classic Tour durch Naimbia und S├╝dafrika

Namibia stand schon lange auf unserer Bucketlist, aber aufgrund der Flugoptionen konnten wir dort w├Ąhrend unserer Weltreise leider nicht hin fahren. Somit war Namibia pr├Ądestiniert f├╝r unseren 3-w├Âchigen Urlaub in diesem Jahr. Namibia bietet sich perfekt an, um mit einem Campervan oder noch besser einem Auto mit Dachzelt herumzureisen und die Natur zu entdecken. Nach einiger Recherche stellten wir jedoch fest, dass wir in drei Wochen niemals alle Orte besuchen k├Ânnen, die wir interessant finden. Und au├čerdem wollte ich unbedingt noch einmal in meine absolute Lieblingsstadt Kapstadt zur├╝ck. Somit entschieden wir uns f├╝r die bequemere Variante einer gef├╝hrten Tour und nicht f├╝r eine Selbstfahrer Rundreise. Hier findest du unsere Tour:

GAdventures Kapstadt & D├╝nenGAdventures Kapstadt & D├╝nenGAdventures Kapstadt & D├╝nen

GAdventures Kapstadt & D├╝nen

Namibia und S├╝dafrika on a Shoestring

Afrika Rundreise mit GAdventures

Unsere Tour haben wir ├╝ber GAdventures gebucht. Mit diesem Veranstalter waren wir bereits drei Wochen in Indien unterwegs und Marius hat Vietnam bereist. Das Sch├Âne ist, dass man auch in k├╝rzerer Zeit sehr viel vom Land sehen kann und durch die Guides auch sehr viel ├╝ber das Land erf├Ąhrt. Im Gegensatz zu anderen L├Ąndern f├Ąhrt man in Afrika nicht mit den ├Âffentlichen Verkehrsmitteln (die gibt es dort einfach kaum), sondern mit dem sogenannten Lando. Der Lando ist ein Bus, der perfekt f├╝r diese Art des Reisens ausgelegt ist und es hat uns sehr gut gefallen so zu reisen.

GAdventures Rundreise S├╝dafrika Namibia
Der Lando von GAdventures

Auf unserer Tour haben wir bis auf zwei N├Ąchte ausschlie├člich in Zelten geschlafen. Die Zelte haben wir selbst aufgebaut und auch ansonsten haben wir den Guides beim Kochen, Putzen usw. geholfen. Wenn du lieber etwas luxuri├Âser Reisen m├Âchtest, kannst du auch eine sogenannte Classic Tour bei GAdventures buchen. Sie ist etwas teurer, du schl├Ąfst daf├╝r aber auf den Campingpl├Ątzen in Lodges, statt in Zelten:

GAdventures vom Kap nach NamibiaGAdventures vom Kap nach NamibiaGAdventures vom Kap nach Namibia

GAdventures vom Kap nach Namibia

Classic Tour durch Naimbia und S├╝dafrika

Auf unserer Tour wurden wir von drei Guides begleitet. Normalerweise gibt es stets zwei Guides f├╝r die afrikanischen Touren: Einer f├Ąhrt den Lando und einer erkl├Ąrt und organisiert drumherum. Wir hatten zus├Ątzlich noch einen Trainee dabei. Wie auch schon in Indien und Vietnam, waren die Guides wirklich toll! Sie hatten immer gute Laune und haben sich die allergr├Â├čte M├╝he gegeben.

GAdventures Guides
Unsere drei Guides

Unsere Tour ging von Windhoek (Namibia) bis nach Kapstadt (S├╝dafrika). Die Tour selbst dauerte drei Wochen - wir sind aber hinterher noch weitere f├╝nf Tage in Kapstadt geblieben, was wir auch jederzeit wieder so empfehlen w├╝rden. Alternativ kannst du deine Tour auch bereits eine Woche vorher in Victoria Falls (Simbabwe) oder (f├╝r die ganz Extremen) f├╝nf Wochen vorher in Nairobi (Kenia) starten.

Unsere Route durch Namibia und S├╝dafrika

Hier findest du nun eine ├ťbersicht ├╝ber unsere Route und unsere Tipps zu den einzelnen Stops. Nat├╝rlich kannst du diese Route auch mit dem eigenen Auto nachfahren. Wir w├╝rden dir dann allerdings empfehlen, etwas mehr Zeit einzuplanen und die Tipps im untersten Absatz zu beherzigen.


1. Stop: Windhoek

1 Nacht | 47 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Urban Camp

In Windhoek blieben wir nur f├╝r eine Nacht, da die Stadt nicht besonders viel zu bieten hat. Unsere Unterkunft war auch hier ein Campingplatz, allerdings mit festen Zelten. Ansonsten gab es dort einen Pool und auch ein Restaurant mit einem guten Angebot. Du findest unser Camp hier:

Urban Camp WindhoekUrban Camp WindhoekUrban Camp Windhoek

Urban Camp Windhoek

Sch├Âner Campingplatz am Stadtrand von Windhoek

2. Stop: Etosha Nationalpark

2 N├Ąchte | 415 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Etosha NP Okaukuejo Restcamp

Am n├Ąchsten Morgen geht es fr├╝h los zum Etosha Nationalpark. Eines der Highlights unserer Tour, denn was ist ein Besuch in Afirka ohne L├Âwen, Elefanten, Zebras, Giraffen und Nash├Ârner?

Der Etosha Nationalpark ist das zweitgr├Â├čte Naturschutzgebiet des gesamten Kontinents und fast 23.000 Quadratkilometer gro├č. Etosha hei├čt ├╝bersetzt ÔÇ×gro├če, wei├če PfanneÔÇť und der Name ist Programm: Gerade zur Trockenzeit besteht der ganze Park aus einer gro├čen, wei├čen Fl├Ąche mit sehr wenigen B├Ąumen und daher einer sehr weiten Sicht! Im Etosha Nationalpark machen wir eine ganzt├Ągige Safari mit einem speziellen Guide und Safari-Jeep. ├ťber unsere Erlebnisse im Etosha-Nationalpark hat Marius hier mehr berichtet:

Der Etosha-Nationalpark: Namibias weite Wildnis

Der Etosha-Nationalpark ist einer der ber├╝hmtesten Parks weltweit. Wenige Flecken auf der Erde beherbergen derart viele Tiere mit derart karger und sch├Âner Natur. Alles rund um den Park erf├Ąhrst du hier!

hier entlang


3. Stop: Twyfelfontein und Damaraland

1 Nacht | 325 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Aba-Huab Camp

Das Damaraland ist eine Region in Namibia, in der viele Menschen der Damara leben. In dieser Region gibt es haupts├Ąchlich zwei Sehensw├╝rdigkeiten: Das Damara Living Museum und Twyfelfontein. Das Damara Living Museum ist ein Museum ├╝ber die Geschichte und die Kultur der Damara. Heutzutage ist die Kultur nahezu in Vergessenheit geraten. Das Museum rekonstruiert nun die alten Traditionen und zeigt sie den Besuchern, ein sch├Âner Ansatz! Wenn du mehr ├╝ber eines der ├Ąltesten V├Âlker Afrikas erfahren m├Âchtest, ist das Museum auf jeden Fall einen Besuch wert. Aber nat├╝rlich sollte dir klar sein, dass auch diese Menschen nach ihrer "Vorstellung" ihre Shirts anziehen und mit dem Auto nach Hause fahrenÔÇŽ

Twyfelfontein ist wegen seiner vielen Felszeichnungen bekannt, die teilweise ganze 10.000 Jahre alt sind. Die Zeichnungen wurden damals nach der Jagd angefertigt, um den Zur├╝ckgebliebenen zu zeigen, welche Tiere gesehen wurden und um nachfolgende J├Ąger zu informieren. Die Tour durch Twyfelfontein ist interessant, vor allem wenn man sich f├╝r Felszeichnungen interessiert. Aus unserer Sicht ist sie aber kein Muss.


4. Stop: Spitzkoppe

1 Nacht | 235 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Spitzkoppe Rest Camp

Die Spitzkoppe ist an sich nur ein unglaublich gro├čer Felsen in einer flachen und sehr kargen Gegend. Die Felsen eignen sich zum Klettern und sind super sch├Ân zu fotografieren. Au├čerdem ist der n├Ąchste Ort ganze 100 Kilometer entfernt und ich verspreche dir, du hast noch nie so einen beeindruckenden Sternenhimmel gesehen!

Der Sternenhimmel in Spitzkoppe ist wirklich beeindruckend!

Wenn du mehr ├╝ber Spitzkoppe erfahren m├Âchtest, schau gern bei diesem Artikel vorbei!

Spitzkoppe: Namibias Matterhorn

Die Spitzkoppe ist ein unglaublich gro├čer Felsen mitten in der W├╝ste: Perfekt zum Klettern und super sch├Ân zu fotografieren. Und vor allem hast du garantiert noch nie so einen Sternenhimmel gesehen...

hier entlang


5. Stop: Swakopmund

2 N├Ąchte | 178 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Amanpuri Backpackers

Swakopmund ist direkt am Meer gelegen und als Teil der Kolonie Deutsch-S├╝dwestafrika entstanden. Die Stadt war der wichtigste Hafen f├╝r Einwanderer aus Deutschland, die sich dort auch gr├Â├čtenteils niedergelassen haben. Auch wenn nach den Deutschen, die Niederl├Ąnder und die S├╝dafrikaner Namibia kolonialisiert haben, ist Swakopmund immer Deutsch geblieben. Noch heute haben alle Stra├čen deutsche Namen und auch viele der Gesch├Ąfte werden noch immer von deutschen gef├╝hrt.

Die Stadt selbst hat man allerdings aufgrund ihrer Gr├Â├če innerhalb einer Stunde besichtigt. Besonders spannend f├╝r einen Besuch ist das Umland der Stadt: Das Meer und die gro├čen Sandd├╝nen bieten einige M├Âglichkeiten f├╝r Ausfl├╝ge. ├ťber die Aktivit├Ąten in und um Swakopmund hat Marius in diesem Artikel mehr geschrieben:

10 Dinge, die du in Swakopmund erleben kannst!

Swakopmund ist Westafrikas Abenteuerhauptstadt: So viele Dinge kannst du hier zwischen Meer, Fluss und W├╝ste erleben, das w├╝rde f├╝r Wochen reichen. Weniger Zeit? Dann schau dir unsere Top 10 Aktivit├Ąten an!

hier entlang


6. Stop: Namib W├╝ste

1 Nacht | 389 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Namib Desert Camp Boesman

Die Namib W├╝ste ist die ├Ąlteste W├╝ste der Welt und aufgrund ihrer Gr├Â├če f├╝hrt dich bei einem Besuch in Namibia eigentlich kein Weg an der W├╝ste vorbei. Die Namib W├╝ste ist ganze 2.000 km lang und recht schmale 160 km breit!

Innerhalb der W├╝ste befinden sich einige sehr hohe Sandd├╝nen, die h├Âchste von ihnen (Big Daddy) ist ganze 235m hoch und gilt als h├Âchste Sandd├╝ne der Welt. Einige der D├╝nen d├╝rfen bestiegen werden, die bekannteste D├╝ne ist die D├╝ne 45, die etwa 170m hoch ist. Die D├╝nen selbst sind nach den Kilometern benannt, die sie vom n├Ârdlichen Beginn der W├╝ste entfernt sind.

Die D├╝ne 45 ist auch ohne Sonne sehr sch├Ân!

Neben den Sandd├╝nen befindet sich in der Namib W├╝ste zudem der wohl meist fotografierteste Ort Namibias, das Deadvlei. Eine wei├če Salzpfanne inmitten der roten Sandd├╝nen - sehr sehenswert!

Die Salzpfanne Deadvlei

7. Stop: Fishriver Canyon

1 Nacht | 572 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Hobas Campsite

Der Fishriver-Canyon (auf Deutsch auch Fischfluss-Canyon genannt) ist der zweitgr├Â├čte Canyon der Welt. Zwar passt der Grand Canyon in Nevada in den Fishriver-Canyon mehrmals hinein, das soll aber nicht dar├╝ber hinwegt├Ąuschen, dass auch diese Schlucht gigantische Ausma├če hat: Hundertsechzig Kilometer lang, 27 Kilometer breit und knapp 550 Meter Tief liegt er vor uns und bietet ein grandioses Farbspiel, wenn sich die Sonne so langsam Richtung Horizont neigtÔÇŽ


8. Stop: Oranje River

1 Nacht | 153 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Fiddlers Creek Rest Camp

Es geht ├╝ber die Grenze nach S├╝dafrika! Beziehungsweise eigentlich ins Niemandsland, denn der Oranje Fluss bildet die Grenze zwischen Namibia und S├╝dafrika. Der Oranje ist ein sch├Âner Zwischenstop auf dem Weg nach S├╝dafrika oder bietet den s├╝dlichsten Punkt, wenn deine Rundreise dich nur durch Namibia f├╝hrt. Eine beliebte Aktivit├Ąt am Oranje River ist das Kanu-Fahren. Das besondere daran: Du kannst ohne Grenzkontrolle zwischen den Ufern von Namibia und S├╝dafrika wechseln.


9. Stop: Cederberg

1 Nacht | 415 Kilometer Fahrt | Unterkunft: Highlanders Campsite

Cederberg oder auch Zederberg ist eine Gebirgskette im Nord-Westen S├╝darfikas, die sich aufgrund ihres Klimas perfekt f├╝r den Weinanbau eignet. Und so kommen die meisten s├╝dafrikanischen Weine auch tats├Ąchlich aus dieser Region. Wir nutzen den Zwischenstop f├╝r eine Weinprobe im Highlanders Weingut, auf dem man gleichzeitig auch ├╝bernachten kann. So hast du es nach dem Weintrinken nicht so weit ins Bett! Die Weinprobe kostet 100,00 ZAR (ca. 6,17 Euro) und es werden insgesamt sechs Weine getestet - aus unserer Sicht absolut fair.

Unsere Weinprobe im Highlanders

10. Stop: Kapstadt

5 N├Ąchte | 270 Kilometer Fahrt | Unterkunft: never@home Capetown

Endpunkt unserer GAdventures Tour ist das wundersch├Âne Kapstadt. Kapstadt ist auch, nachdem ich bereits so einige St├Ądte und L├Ąnder besucht habe, meine Lieblingsstadt: Sie vereint wei├če Str├Ąnde, mit hohen Bergen, einer netten Hafenregion und wundersch├Âner Natur drumherum. In Kapstadt und der Umgebung kann man so viel erleben, dass ich auch nach meinem zweiten Besuch noch lange nicht alles gesehen habe. Was du auf keinen Fall verpassen solltest, habe ich dir in diesem Artikel zusammengefasst:

Kapstadt: 10 Dinge, die du nicht verpassen solltest

Kapstadt ist meine liebste Stadt von allen St├Ądten die ich bisher besucht habe. Und auch nach meinem zweiten Besuch bleibe ich dabei: Ich liebe Kapstadt! Unsere 10 Must Visits und Tipps findest du hier.

hier entlang


Tipps zum Selbstfahren in Namibia

Auch, wenn wir nicht selbst gefahren sind, haben wir einige Dinge f├╝r dich zusammengetragen, die du bei deiner eigenen Route durch Namibia beachten solltest:

  1. Die Stra├čen sind nicht sonderlich gut. Schneller als 80 km/h wirst du also nie fahren. Plane daher nicht zu lange Strecken pro Tag ein.
  2. Es wird fr├╝h dunkel und im Dunkeln kannst du wirklich nichts mehr sehen auf den Stra├čen - selbst mit Fernlicht ist es nicht leicht.
  3. Namibia hat viel Einsamkeit und das ist wundersch├Ân - beachte aber, dass es nicht sehr viele Orte und damit auch nicht sehr viele Tankstellen und Superm├Ąrkte gibt.
  4. In Namibia kann man das Leitungswasser trinken (schmeckt allerdings stark nach Chlor) - kauf dir also einen gro├čen Wasserkanister am Anfang und f├╝lle ihn auf den Campingpl├Ątzen immer wieder auf.
  5. Nachts ist es aufgrund der Einsamkeit sehr sehr dunkel. Du ben├Âtigst also unbedingt eine Taschenlampe, wobei eine Kopflampe die beste L├Âsung ist.
  6. In Namibia kannst du in den Superm├Ąrkten mit Karte zahlen, ansonsten wird leider oft Bargeld ben├Âtigt. Hebe daher in den St├Ądten direkt einiges an Geld ab. Neben dem Namibia-Dollar wird auch S├╝dafrikanischer Rand akzeptiert.
  7. Die Netzabdeckung ist in Namibia sehr schlecht - stelle dich also darauf ein, dass du nahezu nie WLAN haben wirst und auch mit SIM Karte ist es nicht viel besser.

Insgesamt hat uns die Rundreise durch Namibia und S├╝dafrika super gut gefallen! Von S├╝dafrika haben wir nur recht wenig gesehen, sodass wir auf jeden Fall noch einmal zur├╝ck kommen werden. Namibia hat uns tats├Ąchlich ├╝berrascht, denn wir haben vorher nicht gewusst wie wundersch├Ân "Nichts" sein kann! Afrika ist noch einmal v├Âllig anders, als all die anderen Kontinente und das s├╝dliche Afrika noch einmal ganz anders als Nordafrika: Die unendlichen Weiten, das viele Nichts, all die Tiere und der ganze Sand sind wirklich sch├Ân und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Wir werden definitiv wiederkommen und weitere L├Ąnder dieses sch├Ânen Kontinents bereisen!

Kommentarbereich anzeigen
Mach uns gl├╝cklich! ­čą░

Wir w├╝rden dir gerne mehr von unseren Reisen und allem, was dazu geh├Ârt, erz├Ąhlen. Dazu versenden wir (h├Âchstens!) einmal im Monat einen Newsletter. Wir w├╝rden uns sehr freuen, ihn auch dir zusenden zu d├╝rfen. Deine Daten sind bei uns nat├╝rlich sicher, das ist Ehrensache!

Wir lieben ReisenÔÇŽ

ÔÇŽaber wir lieben auch neue Technologie. Und dein Browser ist leider alt. Zu alt f├╝r unsere Seite.
Bitte f├╝hre eine Aktualisierung durch oder erw├Ąge einen Browserwechsel.

Impressum / Datenschutz