Kreditkarten: Kostenlos Geld abheben und bezahlen im Ausland

Wir stellen dir zwei unserer treuesten Reisebegleiter vor: Unsere kostenlosen Reisekreditkarten!

Neben einem guten Smartphone ist dein wichtigster Begleiter auf Reisen deine Kreditkarte! Die Zeiten von Reisechecks, WesternUnion-Transfers oder gar dem elenden Rumschleppen von Bargeld sind Gott sei Dank vorbei! Mittlerweile ist es vermutlich bei jedem Urlauber angekommen, dass eine Kreditkarte auf Reisen zumindest im europäischen Ausland quasi zwingend erforderlich ist. Wer will schon mit tausenden von Euro oder US-Dollar in der Welt herumrennen insbesondere in Ländern, in denen man das vielleicht nicht unbedingt tun sollte. Genau, niemand! Aber Kreditkarten gibt es wie Sand am Meer und auch wenn sie am Ende des Tages (im Idealfall) alle Geld ausspucken, so gibt es bei den Kreditkarten zum Reisen doch gewaltige Unterschiede.

Reisekreditkarten

Diese drei Kreditkarten zum Reisen stellen wir heute vor!

Zwei (einhalb) Kreditkarten möchte ich dir heute vorstellen die momentan (2018) „state of the art“ sind, wenn es um das Reisen geht. Wir haben sie selbst seit Jahren im Einsatz, können diese Kreditkarten zum Reisen also guten Gewissens weiterempfehlen. Eine gute Kreditkarte zum Reisen sollte folgende Voraussetzungen für dich mitbringen:

Reisekreditkarte 1: Die DKB-Kreditkarte

Die DKB-Kreditkarte (Visa) ist mein absoluter Liebling unter den Kreditkarten. Immer noch muss ich sagen, denn der Leistungsumfang hat in den letzten Jahren ganz schön Federn gelassen. Dennoch kannst du die DKB-Kreditkarte kostenlos erwerben, es fallen keine monatlichen oder jährlichen Gebühren an. Im Gegenteil: Die DKB verzinst dir eventuelles Guthaben auf deinem Kreditkartenkonto (das übrigens gleichzeitig auch ein Tagesgeldkonto ist) sogar. Aktuell ist da natürlich nicht mit den großen Einnahmen zu rechnen aber wenn am Ende des Jahres 50 oder 60 Euro bei rumkommen, dann bezahlt dich die Bank dafür, wofür du bei anderen Banken eine ähnliche Summe im Jahr bezahlst. Das ist doch mal was, oder?

DKB-Kreditkarte Reisen

Die DKB-Kreditkarte zum Reisen

Das Abheben von Geld mit der DKB-Kreditkarte ist ab einer Abhebung von 50,- Euro seitens der Bank immer kostenlos. In der Vergangenheit hat die DKB sogar die beim Geldautomaten anfallenden Gebühren zurückerstattet, das ist nun leider nicht mehr der Fall. Aber gut zu wissen, dass zumindest auf Bankseite keine Kosten beim Geldabheben entstehen. Wenn du mit der DKB-Kreditkarte in einem Geschäft oder Online bezahlst, entstehen derzeit 1,75% Gebühren für einen Auslandseinsatz. Diese zahlt die die DKB am Ende eines Monats jedoch automatisch zurück. Das tut sie ein Jahr lang. Danach erstattet die DKB weiter, sofern du ein sogenannter Aktivkunde bist. Aktivkunde bei der DKB wirst du, wenn du mehr als 700,- Euro Geldeingang im Monat auf deinem Konto vorweisen kannst. Du kannst dir aber auch einfach einen 700,- Euro Dauerauftrag einrichten und das Geld mit einem zweiten Dauerauftrag einfach jeden Monat wieder zurücküberweisen: Schwupps, Aktivkunde! Das ist nicht einmal verboten, ich habe bei der Bank nachgefragt. Da ich aber seit fast zehn Jahren mein Haupt-Girokonto bei der DKB habe und absolut zufrieden bin, stellt sich dieses Problem bei mir nicht. Also zusammengefasst sieht die Leistung der DKB-Kreditkarte wie folgt aus:

Alles in allem macht das die DKB-Kreditkarte für uns zur bevorzugten Kreditkarte fürs Reisen. Wir haben insgesamt fünf davon und sind mehr als zufrieden! Besonders cool ist übrigens das Angebot der DKB für Studenten: Unter Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung bekommst du eine spezielle Kreditkarte, die halb Kreditkarte halb internationaler Studentenausweis (ISIC) ist. Damit kannst du dich dann auch im Ausland als Student ausweisen und noch mal kräftige Rabatte einsammeln.

DKB-Studentenkreditkarte Reisen

Die DKB-Studentenkreditkarte zum Reisen

Die DKB-Kreditkarte und die DKB-Studentenkreditkarte kannst du natürlich auch ganz bequem in Deutschland zum Bezahlen oder Geldabheben (ab 50,- Euro) nutzen. Kostenlos beantragen kannst du die Kreditkarte hier:

Reisekreditkarte 2: Kreditkarte von N26

Es ist stets ratsam, eine zweite Kreditkarte einer zweiten Bank mit sich zu führen. Auch solltest du im Idealfall eine Visa-Karte und eine Mastercard-Karte mit dir führen. Bei meinen Reisen durch Australien vor einigen Jahren ist das Visa-System der DKB für zwei Tage zusammengebrochen und keiner kam mehr an sein Geld. Auch ich nicht. Seitdem habe ich stets auch eine Mastercard einer anderen Bank bei mir. Die Wahl dafür fiel schon vor einigen Jahren auf die Kreditkarte von N26. Hier die Eckdaten der N26-Kreditkarte im Überblick:

Du siehst schon: Nicht gaaanz so gut wie die DKB-Kreditkarte, da Abhebungen im Nicht-Euro-Ausland mit 1,70% zu Buche schlagen. Daher ist es auch unsere Zweitkarte, die wir auf Reisen verwenden. Wir nutzen sie beispielsweise für Online-Zahlungen, Flugtickets, Mietwagen oder Kreditkartenzahlungen in Supermärkten, 7eleven und so weiter und so weiter. Die N26-Kreditkarte gehört zu einem Girokonto, das sich als App-Konto versteht. Die Bank ist in Deutschland Marktführer, wenn es darum geht, innovative Ideen in der Bankenwelt umzusetzen. Eine Zahlung mit der Kreditkarte wird derart schnell direkt von deine Girokonto abgebucht, dass es in der Hosentasche schon vibriert, bevor der Verkäufer seine Zahlung als erfolgreich verbuchen kann. Kein Witz, probier es aus!

N26 Kreditkarte kostenlos

Die kostenlose N26-Kreditkarte

Wenn dir die N26-Karte jetzt wahnsinnig gut gefällt (sie sieht wirklich supersuperschick aus), dich aber das kostenpflichtige Abheben wurmt, kannst du bei N26 auch zum sogenannten Black-Modell greifen. Das kostet dich 5,90 Euro im Monat und schon kannst du weltweit auch kostenlos Geld abheben. Aber ob dir dieser Vorteil ca. 72,- Euro im Jahr wert ist, musst du selbst entscheiden. Vor allem dann, wenn es das bei der DKB umsonst gibt. Mit dem Black-Modell kommen allerdings noch weitere Vorteile zur Karte hinzu wie z.B. eine erweiterte Garantie für über die Karte gekaufte Produkte, eine Reise-Diebstahl, Handy-Diebstahl- und Geldautomaten-Diebstahl-Versicherung oder auch ein Versicherungsschutz für über die Karte getätigte Einkäufe. Einem ersten fachlichen Blick halten diese Versicherung aber unserer Meinung nach nicht stand, die Versicherungen bieten nur mittelmäßigen Schutz. Wir sind daher mit der kostenlosen Reisekreditkarte von N26 hochzufrieden und gerade in Kombination mit der DKB-Kreditkarte sind die beiden Karte ein absolutes Dreamteam, das eigentlich keine Wünsche offenlässt. Bestellen kannst du die N26-Kreditkarte in wenigen Minuten online hier:

Es gibt noch andere Anbieter da draußen

Eine Menge anderer Anbieter, die um die Gunst der Reisenden buhlen findest du da draußen. Ob Lufthansa-Kreditkarten, Amazon-Kreditkarten, Bahn-Kreditkarten und und und, die Auswahl ist schier endlos. Viele Blogs da draußen empfehlen über die beiden von uns genannten Karten hinaus auch noch die Kreditkarte der Santander-Bank, die nach aktuellem Stand sowohl das kostenlose Bezahlen im Ausland, das kostenlose Geldabheben im Ausland und sogar eine Rückerstattung der Automatengebühr ermöglicht. Eine eierlegende Wollmilchsau quasi. Allerdings mit einigen vertraglichen Hürden und in Zeiten einer Nullzinspolitik darf man sich dann auch die Frage stellen, wie lange dieses Angebot noch bestehen wird. Die Santander-Karte kannst du dir hier im Detail anschauen.

Wir empfehlen nur weiter, was wir kennen und besitzen und da wir keine Kunden der Santander-Bank sind, können wir keine Empfehlung aussprechen, die Reviews da draußen im Internet allerdings sind eigentlich durchweg positiv, sodass du dir die Karte ja einmal anschauen kannst.

Reisekreditkarten

Unsere beiden Reisekreditkarten: DKB und N26

Du siehst: Niemand muss mehr mit einer grausig-lausigen Sparkassen-Kreditkarte herumlaufen. Keiner braucht für Kreditkarten zu bezahlen und niemand braucht einen Bankberater, der fürs Nichtstun von dir bezahlt wird. Es gibt sie, die Kreditkarten ohne Gebühren, die du bequem und kostenlos im Ausland benutzen kannst. Denn Bankgebühren sind Ausgaben, die du dir wirklich sparen kannst!

Für Abenteurer. Für Träumer. Für dich!

Schreibe einen Kommentar

Mach uns glücklich!

Wir würden dir gerne mehr von unseren Reisen und allem, was dazu gehört, erzählen. Dazu versenden wir einmal im Monat einen Newsletter. Wir würden uns sehr freuen, ihn auch dir zusenden zu dürfen. Wie siehts aus?

Wir lieben Reisen…

…aber wir lieben auch neue Technologie. Und dein Browser ist leider alt. Zu alt für unsere Seite.
Bitte führe eine Aktualisierung durch oder erwäge einen Browserwechsel.