Soll ich eine Weltreise machen?

Eine Weltreise ist ein Abenteuer ohnegleichen. Aber bist du der Typ für eine Weltreise?

…soll ich? Soll ich nicht? Eine Weltreise ist ein gigantisches Vorhaben, ein Einschnitt im Leben, wie du ihn wahrscheinlich kein zweites mal erleben wirst. Er wird dich verändern und die Person, die du vor deiner großen Reise gewesen bist, wirst du danach ein Stück weit nicht mehr sein. Eine Weltreise ist aber auch nicht für jedermann etwas. Ob ein solches Abenteuer etwas für dich ist oder nicht, das versuchen wir gemeinsam in diesem Artikel zu lösen!

In den letzten fünf Jahren haben wir mehr als fünfzig Länder dieser Erde bereist. Cosi ist mit Marius fast ein Jahr lang einmal um den Planeten gereist, Marius hat bereits einige Jahre zuvor eine zehnmonatige Weltreise erlebt. Wir wissen also, wovon wir reden und möchte unsere Eindrücke und Erfahrungen mit dir in unserer Artikelserie „Dein Weg zur Weltreise“ mit dir teilen. Die folgenden Kapitel sind bereits erschienen:

Bin ich der Typ für eine Weltreise?

Ich denke nicht, dass es den perfekten Typ für eine Weltreise gibt. Vielleicht bist du durchorganisiert und zielstrebig, planst Dinge lange im Voraus, bist auf jede Eventualität vorbereitet und hast immer einen Plan B. Vielleicht aber bist du auch einfach liebenswert chaotisch, weißt heute nicht, was morgen sein wird und rutscht von einem Chaos in das nächste. Vielleicht bist du aber genau in der Mitte von beiden Extremen oder aber auch gar nichts davon. Die gute Nachricht: Mit all diesen Eigenschaften kannst du eine Weltreise meistern! Unserer Meinung nach gibt es aber einige Eigenschaften, die ein guter Weltreisender oder eine gute Weltreisende mitbringen sollte:

  • Du bist aufgeschlossen allem Neuen gegenüber, du magst was du nicht kennst
  • Du bist anpassungsfähig und nimmst Dinge auch mal hin wie sie sind, anstatt dich darüber aufzuregen
  • Du gehst respektvoll mit Kultur und Natur anderer Völker und Länder um
  • Du verfügst über eine gewisse Stressresistenz, kannst auch in Drucksituationen einen kühlen Kopf bewahren
  • Du bist bereit, dich vorübergehend einzuschränken und auf Annehmlichkeiten von Daheim zu verzichten

Lieber genau über eine Weltreise ins Unbekannte nachdenken solltest du, wenn die folgenden Punkte eher auf dich zutreffen:

  • Du hast eine Abneigung gegenüber Unbekanntem, möchtest deine Komfortzone lieber nicht verlassen
  • Fremde Kulturen, Sitten und fremdes Essen sind nichts für dich
  • Du möchtest die Standards von Zuhause immer bei dir haben

Du merkst: Ob eine Weltreise etwas für dich ist oder nicht, hängt unserer Meinung nach nicht davon ab, wie gut oder schlecht organisiert du bist oder wie spontan oder langfristig du Entscheidungen triffst. Auch nicht, wie du mit Geld umgehen kannst oder ob das Buchen von Hotels eine Herausforderung für dich darstellt: Es ist eine Charakter- und Einstellungssache. Eine Weltreise wird dich verändern – ob du willst oder nicht – aber um ein solches Abenteuer genießen zu können, musst du dich auf Veränderungen und Neues einlassen. Und hey, wenn du wirklich ein kleiner Chaot bist, dann such dir doch einfach jemanden, der dieses Abenteuer zusammen mit dir erlebt. Das musst du übrigens nicht vor der Reise tun, denn niemals in meinem Leben habe ich mehr unglaubliche Menschen kennengelernt, als auf meiner Weltreise als Alleinreisender. Meine Gedanken zum Alleinereisen habe ich damals in einem eigenen Artikel festgehalten.

Zu zweit Reisen ist toll, aber auch das Alleinreisen hat seinen Charme.

Was erwartet mich auf einer Weltreise?

Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht! Denn es ist deine Weltreise und keine ist wie die andere. Kleinste Entscheidungen in die eine oder andere Richtung, für den einen oder den anderen Weg oder einfach ein minimal anderes Timing können alles anders werden lassen. Kennst du den Schmetterlingseffekt?

„Schon der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien kann in Texas einen Orkan auslösen.“

Genau so sieht’s nämlich aus. Was genau du erwarten kannst, das weiß wohl niemand, ich am allerwenigsten. Was dich aber höchstwahrscheinlich zu allem anderen hinzu erwarten wird:

  • Du wirst nicht mehr die Person sein, die du vor deiner Reise warst
  • Du wirst Erfahrungen machen, die dich dein Leben lang begleiten
  • Deine Sicht auf die Welt wird für immer einen andere sein
  • Du wirst dein Leben, wie es bisher war, mehr wertschätzen können
  • Du wirst deinen Grenzen kennenlernen und sie erweitern
  • Du wirst feststellen, das Kulturen keine Grenzen sein müssen
  • Die Welt wird für dich ein großes Stück kleiner werden
  • Die Welt wird ein Stück weit dein Zuhause werden. Für immer.

Was ist der richtige Zeitpunkt für eine Weltreise

Kannst du dich mit den eben genannten Punkten anfreunden und bist Feuer und Flamme für das Abenteuer Weltreise? Dann würdest du vermutlich jetzt, während der graue Himmel gerade Regentropfen gegen dein Fenster spuckt, sofort los. Ich erzähle dir aber sicherlich kein Geheimnis, wenn ich dir sage, dass es für eine gelungene Weltreise in den meisten Fällen eine gute Planung und Vorbereitungszeit braucht. Sicherlich: Du kannst auch dein Konto plündern, dich in den nächstbesten Flieger setzen, alle Zöpfe abschneiden und einfach drauflos reisen aber ich bin mir sicher, dass du das Beste aus deiner Zeit und deinem Geld machen möchtest und mit der richtigen Planung wird dir das ganz einfach besser gelingen! Außerdem gibt es einige Abschnitte im Leben, in denen sich eine Langzeitreise anbietet. Genauergenommen finden sich diese Chancen vor allem zwischen Lebensabschnitten:

  • Eine Weltreise nach der Schule und vor der Ausbildung oder dem Studium
  • Eine Weltreise zwischen den Semestern (Urlaubssemester)
  • Eine Weltreise zwischen Ausbildung und Studium
  • Eine Weltreise nach deinem Abschluss und vor deinem Job
  • Eine Weltreise als Sabattical
  • Eine Weltreise zwischen zwei Jobs bei einem Jobwechsel
  • Eine Weltreise nach dem Arbeitsleben
  • Eine Weltreise während des ortsunabhängigen Arbeitens

Denn wenn du lange unterwegs sein wirst, musst du zu Hause so einiges vorbereiten und hier und da vielleicht auch zurücklassen und aufgeben. Warum also nicht das Notwendige mit dem Praktischen verbinden und dieses Erlebnis zwischen zwei Lebensabschnitte setzen? Ich beispielsweise habe meine Weltreisen zwischen zwei Lebensabschnitten und Ortswechseln platziert: Nach der Ausbildung in Berlin und dem Studium in Hamburg.

Aber auch ohne den Absprung bei einem Lebensabschnittswechsel zu machen, gibt es andere gute Zeitpunkte für eine Weltreise: Warum beim Antritt eines neuen Jobs nicht noch einmal einige Monate warten? Warum nicht einige Jahre zusätzlich Arbeiten und so den Raum für ein Sabattical schaffen? Warum den Jahresurlaub zweier Jahre nicht zusammenziehen und den Chef vielleicht nach zusätzlichem, unbezahlten Urlaub fragen?

Im Nichtwollen liegt der Grund, das Nichtkönnen ist nur Vorwand.

…wusste schon Seneca. Und damit meine ich nicht, das Nichtwollen auf eine Weltreise aufzubrechen, sondern vielmehr, die unzähligen Herausforderungen im Vorfeld zu meistern. Vielleicht kannst du jetzt ein wenig einschätzen, ob eine Weltreise ein Abenteuer für dich ist oder ob du es vielleicht doch lieber eine Nummer kleiner angehen lässt. Im nächsten Teil unserer Reihe wird dir Cosi zeigen, wie du dir genau den Freiraum für eine Weltreise in deinem Leben schaffen kannst und was du beim Schaffen deiner freien Zeit beachten musst!

In den kommenden Artikeln dieser Serie werden wir die Herausforderungen bei der Planung einer Weltreise Stück für Stück zerpflücken und dir zu deinem eigenen, großem Abenteuer Weltreise verhelfen, damit auch du eine Zeit erleben kannst, die du niemals wieder vergessen wirst!

Auf in die Wolken!

Für Abenteurer. Für Träumer. Für dich!

Schreibe einen Kommentar

Mach uns glücklich!

Wir würden dir gerne mehr von unseren Reisen und allem, was dazu gehört, erzählen. Dazu versenden wir einmal im Monat einen Newsletter. Wir würden uns sehr freuen, ihn auch dir zusenden zu dürfen. Wie siehts aus?

Wir lieben Reisen…

…aber wir lieben auch neue Technologie. Und dein Browser ist leider alt. Zu alt für unsere Seite.
Bitte führe eine Aktualisierung durch oder erwäge einen Browserwechsel.