Weltreisen: Nichts ist weniger allein, als allein zu sein

Eine Weltreise ohne Mitreisende aus der Heimat ist für viele undenkbar. Warum eigentlich?

Nur noch wenige Wochen trennen Cosi und mich von unserem bisher größten, gemeinsamen Abenteuer. Drei Jahre nach dem meiner ersten Weltreise habe ich das unglaubliche Privileg, mir in so kurzer Zeit ein zweites Jahr Auszeit nehmen zu können. Doch das wirklich Großartige daran ist die Tatsache, dass ich mit meiner Partnerin gemeinsam auf Reisen gehen kann. Doch wie war das eigentlich so, damals allein aufzubrechen? Wie ist das so, eine Weltreise allein zu erleben? Gleich vorweg: Einsamkeit auf Reisen kann etwas sehr Magisches an sich haben, mehr dazu in einem früheren Artikel von mir:

Einsamkeit auf Reisen: Meine Gedanken…

Warum Einsamkeit auf Reisen eine der schönsten Erfahrungen der Welt ist

Mehr erfahren

Was habe ich damals nicht händeringend versucht, Mitreisende zu finden… Um nichts in der Welt wollte ich allein auf Weltreise gehen: Fremde Kontinente am anderen Ende unseres Planeten waren mir Neuland genug, da sollte man wenigstens nicht allein sein müssen. Ursprünglich war damals der Plan, mit einem guten Freund gemeinsam zu starten doch der hatte kurz vor der Buchung der ersten Tickets plötzlich doch andere Pläne und so stellte sich für mich kurzerhand die Frage: Mit wem oder wie reise ich denn nun weiter?

Allein Reisen

Allein Reisen? Für mich zuerst einmal keine Option…

Ausweg: Mitreisende online finden?

Allein Reisen? Erst einmal keine Option für mich. Also einmal Tante Google gefragt und nach wenigen Sekunden Recherche fanden sich eine Hand voll Foren für das Suchen und Vermitteln von Mitreisenden. Portale wie urlaubspartner.net oder reisepartner-gesucht.de schwappen einem da auf den Bildschirm. Da fragt dann beispielsweise Helmut (71) unter der Überschrift „Lustvoll in der Karibik“ sowas wie „Bin fröhlich, gesund, vasektomiert, geduldig, freundlich, ohne Bauch aber mit gut gepflegtem Barte, schlage vor für das Kennenlernen Kurzurlaub hier in D, da wo Du möchtest.“ Wow Helmut. Klasse, dass du vasektomiert bist, hätten wir das auch geklärt. Aber seit wann liegt Deutschland in der Karibik?

Nein im Ernst, dort finden sich zwar sicherlich die ein oder anderen guten Angebote, aber oftmals hat man nicht wirklich die Gelegenheit, sich vorher kennenzulernen und so gaaanz die Katze im Sack möchte man dann ja doch nicht kaufen. Offensichtlich scheint es also einen regen Bedarf an Reisepartnern im Netz zu geben. Aber warum ist das eigentlich so? Man kann ja schon davon ausgehen, dass so ziemlich jeder Mensch zumindest genug engere und weitere Freunde hat, um mit ihnen auf Reise zu gehen, oder?

Suchportale für Mitreisende

Suchportale für Mitreisende: Nicht gerade einladend…

Mit den engsten Freunden auf Reise gehen?

Und genau das kann unter Umständen schief gehen. Aus dem gleichen Grund, aus dem man mit den besten Freunden auch meistens besser nicht zusammenziehen sollte: Menschen alltäglich zu erleben, kann sie oft in einem ganz anderen Licht darstellen. Ob nun beim Wohnen oder beim Reisen: Es gibt über einen längeren Zeitraum wahrscheinlich keine persönlichere Zeit zwischen Freunden. Man muss sich also die Frage stellen, ob man eine gute Freundschaft aufs Spiel setzen möchte. Ich selbst verreise mittlerweile sehr gerne mit guten Freunden, die ich nicht alltäglich um mich habe, die für mich aber jederzeit eine Lanze brechen würden und ich natürlich auch für sie. Außerdem macht ja auch gerade der Reiz des Neuen das Reisen aus und genau deshalb kann ja auch ein Tapetenwechsel in Sachen Mitreisende eine gute Wahl sein.

Reisen mit Freunden

Amelie und ich bei meiner ersten Weltreise

Nichts ist weniger allein, als allein zu sein

…und das ist wohl das Faszinierendste am Alleinreisen. Man ist einfach nie allein. Man startet vielleicht ohne Reisepartner aber oft lernt man schon am Flughafen-Gate oder im Flugzeug die ersten Mitstreiter kennen. Wohingegen Hotels eher der Inbegriff der Anonymität sind, dauert es in Hostels oft nur wenige Minuten, bis man in Kontakt mit anderen Reisenden kommt. Wenn nicht: Einfach mal ne Flasche Milch auf den Küchenboden fallen lassen, das polarisiert ungemein. Spaß beiseite, aber letzten Endes habe ich mich für das Alleinreisen entschieden. In der Zeit, in der ich zum Beispiel in Australien vorübergehende Mitreisende hatte, kam ich mir teilweise vor, wie ein Aussätziger. Insbesondere wenn man mit Männlein und Weiblein reist, wird man sofort als Paar abgestempelt und das Kennenlernen neuer Menschen fällt sofort spürbar schwerer. Du wirst dich wundern, wie viele Menschen allein Reisen und genau deshalb ist auf Reisen nichts weniger allein, als allein zu sein.

Für Abenteurer. Für Träumer. Für dich!

Schreibe einen Kommentar

Mach uns glücklich!

Wir würden dir gerne mehr von unseren Reisen und allem, was dazu gehört, erzählen. Dazu versenden wir einmal im Monat einen Newsletter. Wir würden uns sehr freuen, ihn auch dir zusenden zu dürfen. Wie siehts aus?

Wir lieben Reisen…

…aber wir lieben auch neue Technologie. Und dein Browser ist leider alt. Zu alt für unsere Seite.
Bitte führe eine Aktualisierung durch oder erwäge einen Browserwechsel.