16 Tipps, um platzsparend und stressfrei zu packen

So bekommst du alles Wichtige mit und lässt die überflüssigen Dinge zu Hause!

Sachen packen ist immer stressig und dauert meist doch viel länger als gedacht. Gerade, wenn du eine Reise mit mehreren Stops unternimmst und ständig ein- und auspacken musst, ist es hilfreich, eine Struktur beim Packen zu haben.

Den Rucksack richtig einzupacken ist mindestens genauso wichtig wie die Auswahl des Rucksacks selbst. Marius und ich haben beide in den letzten Monaten einige Städtereisen und Kurztrips unternommen. Wir haben verschiedene Strategien ausprobiert, um nicht nur schneller, sondern auch besser zu packen. Inzwischen wissen wir genau, wo was hinkommt und wie wir schnell an alles drankommen: Gerade weil wir inzwischen nur noch mit Handgepäck reisen, ist es gut, bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen schnell alles  Griffbereit zu haben. Für unsere Reisen nutzen wir immer den Osprey Farpoint 40 und sind mit diesem kleinen Packwunder wirklich sehr zufrieden! Erinnert ihr euch an diese Wundertasche von Hermine Granger? So etwa kommt uns jedes mal wieder dieser Rucksack vor…

Tipps zum Packen

Alles, was ich auf meinen Reisen brauche, passt in diesen kleinen Rucksack!

Damit auch dir das Packen in Zukunft leichter fällt, habe ich dir hier unsere Tipps und Tricks zusammengestellt:

  1. Der allererste Tipp ist auch direkt der Wichtigste: Erstelle dir unbedingt vorher eine Packliste! So geht das Packen super schnell und du vergisst nichts. Die Packliste kannst du unterwegs im Bus oder in der Bahn erstellen: Immer wenn dir etwas einfällt, ergänzt du es schnell.
  2. Unsere inzwischen wohl bekannte Faustregel: Egal wie lange du reist, Sachen für fünf bis sieben Tage reichen. Danach kann man waschen. Ob langes Wochenende oder Weltreise, das ist kaum ein Unterschied
  3. Ansonsten gilt immer: „Was wäre wenn…“ Fälle treten sowieso nie ein. Du musst also nicht für jeden Fall der Fälle ausgestattet sein. Wenn du nicht gerade in einsamen Gegenden in Australien unterwegs bist, kannst du dir auch alles unterwegs kaufen. Ja, Supermärkte gibt es nämlich auch im Ausland.
  4. Informiere dich vorher über deine Unterkunft: Handtücher, Föhn, Shampoo und so weiter sind oft schon vorhanden und du kannst sie getrost zu Hause lassen.
  5. Nimm Sachen in schlichten Farben mit. So kannst du alles untereinander kombinieren und die Outfit-Wahl fällt dir deutlich leichter!
  6. Nutz das Zwiebelprinzip: Dünnere Kleidung wiegt deutlich weniger und nimmt mehr Platz weg. Wenn dir kalt ist, ziehst du eben mehrere Sachen übereinander.
  7. Je nach Tasche ist es sinnvoll, deine Kleidung zu rollen, statt zu falten. Sie nimmt so deutlich weniger Volumen ein und die Sachen bleiben sogar faltenfrei!
  8. Ansonsten ist es auch hilfreich, Vakuum-Taschen zu verwenden. Du wirst erstaunt sein, wie klein deine Sachen werden, sobald die Luft raus ist. Vakuum-Taschen sind zwar nicht ganz günstig, aber jeden Cent wert! Eine Alternative sind fest verschließbare Gefrierbeutel, aus denen du selbst die Luft rausdrückst.
  9. Nimm nicht mehr als zwei bis drei Paar Schuhe mit. Turnschuhe und Flip-Flops reichen eigentlich aus. Ansonsten könntest du noch leichte Sneaker, wie Chucks, mitnehmen.
  10. Den Innenraum deiner Schuhe kannst du super nutzen: Pack dort kleine Sachen wie Socken hinein, dann fliegen sie auch nicht in der Tasche umher.
  11. Du brauchst nicht mehr als zwei Jacken: Eine Sweatshirt- oder Fleecejacke und eine Regenjacke reichen aus. So bist du für jedes Wetter gewappnet.
  12. Zieh auf der Fahrt am besten die Sachen an, die am platzsparendsten oder am schwersten sind. So nehmen auch die großen Turnschuhe keinen Platz in deiner Tasche weg!
  13. Für Kosmetik gilt: Nimm am besten nur das nötigste mit und versuch dafür kleine Flaschen zu verwenden. Achtung, beim Reisen mit Handgepäck dürfen die Flaschen nicht mehr als 100 Milliliter fassen.
  14. Kein Mensch braucht Papier-Reiseführer, es gibt genügend Apps die als Reiseführer und Karte gleichzeitig dienen.
  15. Das Gleiche gilt für Bücher: Du kannst Bücher auch super auf dem Kindle oder iPad lesen und so ganz viele Bücher gleichzeitig mitnehmen!
  16. … und bevor du nun mit dem Packen anfängst: Leg vorher alles raus und fang erst dann an zu packen. So findest du beste Pack-Strategie für deinen Rucksack!

Ich hoffe, die Tipps und Tricks helfen dir beim nächsten Mal entspannter in deinen Urlaub zu starten. Ein letzter Tipp noch: Du wirst immer viel, viel mehr einpacken, als du eigentlich brauchst. Doch je öfter du reist, desto weniger wirst du mitnehmen und desto routinierter wirst du deine Sachen packen. Ich brauche inzwischen nicht mal 15 Minuten, bis alles eingepackt ist!

Für Abenteurer. Für Träumer. Für dich!

Schreibe einen Kommentar

Mach uns glücklich!

Wir würden dir gerne mehr von unseren Reisen und allem, was dazu gehört, erzählen. Dazu versenden wir einmal im Monat einen Newsletter. Wir würden uns sehr freuen, ihn auch dir zusenden zu dürfen. Wie siehts aus?

Wir lieben Reisen…

…aber wir lieben auch neue Technologie. Und dein Browser ist leider alt. Zu alt für unsere Seite.
Bitte führe eine Aktualisierung durch oder erwäge einen Browserwechsel.