Reisekosten teilen? Mit dieser App ein Kinderspiel!

Ob iPhone oder Android: Splid hilft beim Aufteilen der Reisekosten, das sogar kostenlos und ohne Internet!

Du bist mit Freunden im Urlaub: Einer bucht die Unterkunft, einer die Flüge, der Nächste zahlt das Taxi. Und am Ende müsst ihr irgendwie versuchen die Reisekosten aufzuteilen. Das kann vor allem bei großen Gruppen wirklich nervig werden und endet oft im Zahlen-Chaos.

Vergiss verlorene Rechnungen, ständiges Geldwechseln und Uneinigkeiten über die Abrechnung: Splid hilft dir, den Überblick über eure Reisekosten zu behalten. Und das Beste: Die App ist kostenlos, du musst dich nicht registrieren und sie funktioniert offline! Apps, für die man sich mal nicht schwachsinnig registrieren muss, findet man heutzutage nur noch sehr selten. Großartig!

Reisekosten teilen leicht gemacht

Du lädst dir die App auf dein iPhone und kannst direkt starten. Wie gesagt: Kein Anmelden! Erstelle eine Gruppe und füge alle Mitglieder hinzu. Dafür kannst du entweder direkt eine beliebige Person aus deinem Telefonbuch auswählen oder du gibst selbst einen Namen ein. Dann kannst du die anderen Gruppenmitglieder per Nachricht, Mail oder WhatsApp einladen. Deine Freunde können nun auf ihrem eigenen Smartphone (ob Android oder iPhone) ebenfalls auf die Gruppe zugreifen und auch Ausgaben eintragen.

Reisekosten teilen

Das Eintragen der Zahlungen geht schnell und einfach

Richtig toll ist auch, dass du die Währung einstellen kannst. Und zwar mehrere! Macht ihr zum Beispiel Urlaub in die USA, könnt ihr alle Ausgaben in US-Dollar eintragen. Fliegt ihr danach z.B. nach Mexiko, könnt ihr eure Ausgaben in Peso hinterlegen. Die Abrechnung ist am Ende trotzdem in Euro möglich. Die Währungskurse können, sobald du online bist, synchronisiert werden. Genial! Wenn ihr also schon vor dem Abflug etwas am Flughafen esst und in Euro zahlt, kann die Summe auch in Euro eingetragen werden. Prinzip verstanden? So weit, so gut!

Beim Eintragen der Ausgaben wählst du aus, wer gezahlt hat, wer davon profitiert und um was es sich handelt, eine Taxifahrt oder das Abendessen beispielsweise. Selbst komplizierte Abrechnungen lassen sich einfach und schnell erledigen: Paul hat im Restaurant nichts gegessen? Beim Frühstück wurde die Rechnung von zwei Leuten gezahlt? Anna hatte zwei Drinks mehr als die Anderen? Mit Splid ist das kein Problem! Für alle Sonderfälle gibt es extra Eingabefelder und die App rechnet dir die Verteilung korrekt aus! Tut sie wirklich, wir haben nachgerechnet!

Reisekosten Budget im Blick

Jederzeit das Budget der Reise im Blick

Damit ihr jederzeit wisst, wer am meisten gezahlt habt, besteht die Startseite der App aus einer Übersicht der Reisekosten. Hier kannst du sehen, wer derzeit viel und wer eher wenig gezahlt hat. Außerdem gibt es eine Gesamtkostenübersicht, hier kannst du sehen wie teuer eure Reise insgesamt bisher war und wie viel auf wen entfallen. So habt ihr schon während der Reise die ganze Zeit das Budget im Blick.

Am Ende eurer Reise klickst du einfach auf „Abrechnen“ und kannst dir eine Zusammenfassung als Excel- oder PDF-Datei erstellen lassen. In dem Punkt Ausgleichszahlungen wird leicht ersichtlich, wer wem Geld schuldet. Splid rechnet es so um, dass möglichst jeder nur an eine Person Geld zahlen muss. So erleichtert ihr euch das Abrechnen, da nicht jeder jedem etwas zahlen muss.

  • Die App ist kostenlos und ohne Anmeldung nutzbar
  • Splid funktioniert auch offline
  • Alle Reisenden können Ausgaben eingeben
  • Selbst geteilte Rechnungen können einfach eingetragen werden
  • Du hast die kompletten Reisekosten stets im Blick
  • Ausgaben können in mehreren Währungen eingegeben werden
  • In der kostenlosen Version kann nur eine Gruppe angelegt werden

Die App ist wirklich super hilfreich und hat uns bei unserer Reise nach Lyon sehr gut geholfen. Denn trotz vieler Zahlungen und der etwas größeren Gruppe von sechs Leuten, war die Abrechnung der Reisekosten total einfach. Wir konnten den Urlaub gut genießen, ohne uns Gedanken über die Bezahlung machen zu müssen. Besonders toll ist, wenn im Restaurant dann einfach eine Person die Rechnung zahlt. Denn besonders im Ausland sind die Kellner oft nicht bereit auszurechnen, wer was gegessen oder getrunken hat.

Splid App für iOS herunterladenSplid App für Android herunterladen

Für Abenteurer. Für Träumer. Für dich!

Schreibe einen Kommentar

Mach uns glücklich!

Wir würden dir gerne mehr von unseren Reisen und allem, was dazu gehört, erzählen. Dazu versenden wir einmal im Monat einen Newsletter. Wir würden uns sehr freuen, ihn auch dir zusenden zu dürfen. Wie siehts aus?

  1. Petra

    am 24. Januar 2019 um 10:59 Uhr

    Schaut euch mal die Cashinator App an, die funktioniert auch für Android und hat eine wirklich großartige PDF Auswertung zum Archivieren des Urlaubs! Scheint irgendwie noch ein Geheimtipp zu sein.

    1. Marius

      am 26. Januar 2019 um 00:10 Uhr

      Hey Petra,
      vielen Dank für den Tipp! Das ist ja wirklich eine echte Alternative zu Splid. Erstaunlich, dass das die bisher an uns vorbei gegangen ist.

Wir lieben Reisen…

…aber wir lieben auch neue Technologie. Und dein Browser ist leider alt. Zu alt für unsere Seite.
Bitte führe eine Aktualisierung durch oder erwäge einen Browserwechsel.